holsthum

holsthum

Echternach

Ech­ter­nach zählt heu­te ca. 5000 Ein­woh­ner und ist eine klei­ne gemüt­li­che Stadt. Die „Haler­gass“ ist Ech­ter­nachs Fuß­gän­ger­zo­ne mit einem brei­ten Mix an Geschäf­ten und Restau­rants. Am his­to­ri­schen Markt­platz laden zahl­rei­che Cafes und Gast­stät­ten zum Ver­wei­len ein. Beson­ders beein­dru­ckend ist die…

Felsenweiher Ernzen

Mit­te des 19. Jahr­hun­derts ent­deck­te der dam­al­ge Ern­ze­ner Pas­tor Phil­ipp Mey­er eine Gru­be in der Fel­sen­zo­ne des Lias links am Weg von Ern­zen hin­ab zum Sau­er­tal.Er erfass­te eine Quel­le, leg­te ca. 300 m Was­ser­lei­tung und bau­te, größ­ten­teils eigen­hän­dig und mit…

Fraubillenkreuz

Menhi­re, hier in der Gegend z. B. der Drui­den­stein, das Frau­bil­len­kreuz und der Lan­gen­stein, sind seit der Jung­stein­zeit auf­ge­stellt wor­den. Die­se Mono­li­the dien­ten kul­ti­schen Ritua­len und wur­den wahr­schein­lich an Orten, denen man beson­de­re magi­sche Eigen­schaf­ten zuschrieb, errich­tet. Spä­ter wur­den sie,…

Ehemalige Irreler Wasserfälle

Im Lau­fe der Jahr­mil­lio­nen bra­chen am Rand der 60–80 m dicken Sand­stein­schicht des Fer­sch­wei­ler Pla­teaus und des Hei­de­rü­ckens immer wie­der Fels­blö­cke weg.Nach der letz­ten Eis­zeit, vor rund 12 000 Jah­ren, lös­ten sich an den Abbruch­kan­ten der Pla­teaus im Bereich der…

Kiesgräber

Die Kies­grä­ber sind ein gal­­lo-römi­­scher Begräb­nis­platz, der ver­schie­de­ne Arten der Brand­be­stat­tung zeigt.Wäh­rend ein­zel­ne hier zu Tage tre­ten­de fla­che Sand­stei­ne mit Mei­ßel oder Spitz­ha­cke bear­bei­tet sind, so dass recht­ecki­ge, geglät­te­te Flä­chen ent­stan­den, sind in ande­re vier­ecki­ge Ver­tie­fun­gen ein­ge­ar­bei­tet. Die­se dien­ten zur…

Liboriuskapelle

Die ers­te Kapel­le wur­de dem Hl. Libo­ri­us (Hel­fer bei Stein­lei­den, z. B. Nie­ren­stei­ne) 1680 geweiht.Anfang des 20. Jahr­hun­derts erbau­te man, nach­dem der bau­fäl­li­ge Vor­gän­ger­bau abge­ris­sen wur­de, eine wei­te­re Kapel­le, die jedoch Ende des 2. Welt­krie­ges zer­stört wur­de.Schon 1951 ist an…

Schloss Niederweis

Das klei­ne baro­cke Schloss wur­de für Franz Edu­ard Anton Baron von der Heyden erbaut. Da sämt­li­che Doku­men­te über die Geschich­te des Schlos­ses nach dem Tod des letz­ten Barons mit zahl­rei­chen ande­ren Papie­ren ver­schwun­den sind, lässt sich über Alter und Historie…

Schloss Weilerbach

Als kunst- und kul­tur­his­to­ri­scher Juwel prä­sen­tiert sich das nahe Bol­len­dorf gele­ge­ne Schloss Wei­ler­bach erbaut 1777 — 1780 vom letz­ten Abt der Abtei Ech­ter­nach, Emma­nu­el Lim­pach.Es gibt Zeug­nis von der geschicht­li­chen Ver­flech­tung mit den luxem­bur­gi­schen Nach­barn. Die sehr ein­drucks­vol­le Anla­ge umfasst…

Schweineställe

Schwei­ge­stel­le — Schwei­ne­stäl­leAn der Stel­le, wo der Ring­weg A die Fel­sen­wand, die das Fer­sch­wei­ler Pla­teau nach Wes­ten hin abgrenzt, ver­lässt und in das Wei­ler­bach­tal hin­ab­führt, befin­det sich an der Ost­sei­te des Wan­der­pfa­des der Ein­gang in die vom Volks­mund bezeich­ne­ten “Schwei­ne­stäl­le”.Es…

Steinkistengrab mit Seelenloch

Die Stein­kis­te, deren Ost­wand der anste­hen­de Sand­stein bil­det, mißt 2 x 1,20 m; die übri­gen Wän­de bestehen aus bis zu 20 cm dicken Sand­stein­plat­ten. In der Kis­te konn­ten außer mensch­li­chen Kno­chen auch Scher­ben, unter ande­rem ein wegen sei­ner Ver­zie­rung Stacheldrahtbecher…