Schloss Niederweis

Schloss Nie­der­weis

Das klei­ne baro­cke Schloss wur­de für Franz Edu­ard Anton Baron von der Heyden erbaut. Da sämt­li­che Doku­men­te über die Geschich­te des Schlos­ses nach dem Tod des letz­ten Barons mit zahl­rei­chen ande­ren Papie­ren ver­schwun­den sind, lässt sich über Alter und His­to­rie der Gebäu­de heu­te nicht mehr viel sagen.
Das Wap­pen der eins­ti­gen Herr­schaft Nie­der­weis über der Frei­trep­pe des Haupt­por­tals mit der Jah­res­zahl 1751 ist eines der weni­gen Zeug­nis­se über die Erbau­ungs­zeit des Schlosses.

Schloss Nie­der­weis

Franz Edu­ard Anton von der Heyden wur­de am 01.11.1693 in Nie­der­weis gebo­ren. Er mach­te schon in jun­gen Jah­ren Kar­rie­re und wur­de als Prä­si­dent des Pro­vin­zi­al­ra­tes von Luxem­burg, rang­höchs­ter Beam­ter des Luxem­bur­ger Lan­des.
Der letz­te Baron von der Heyden, Cle­mens Wen­zes­laus, starb 1840 unver­hei­ra­tet. Er hin­ter­ließ sein gesam­tes Ver­mö­gen dem Kreis Bit­burg zur Erzie­hung ver­wais­ter Kin­der und Pfle­ge armer älte­rer Per­so­nen. Schloss Nie­der­weis wur­de mehr­fach ver­pach­tet und ver­lor ganz sei­nen ursprüng­li­chen Cha­rak­ter.
Erst im Jah­re 2005 kam wie­der Leben ins Schloss. Mat­thi­as Schnei­der erwarb das baro­cke Klein­od und begann es in lie­be­vol­ler Klein­ar­beit wie­der zu dem zu machen was es einst war:

Ein roman­ti­sches klei­nes Landschloss!

Das Schloss bie­tet heu­te viel Platz für Kon­zer­te, Fir­men- und Fami­li­en­fei­ern, Semi­na­re und sons­ti­ge Ver­an­stal­tun­gen.
Zu den Ver­an­stal­tun­gen hat das Schloss-Restau­rant ab 18:30 Uhr geöff­net.
Auf Schloss Nie­der­weis kön­nen Sie sich den Traum von einer Hoch­zeit in roman­ti­schem Ambi­en­te erfül­len.
Neben der Stan­des­amt­li­chen Trau­ung bie­tet das Schloss auch die Räum­lich­kei­ten für die Hochzeitsfeier.

Schloss Nie­der­weis

Das Schloss kann jeden Sams­tag und Sonn­tag jeweils um 14:00 und 16:00 Uhr besich­tigt wer­den. Ein­tritts­kar­ten sind im Schlos­s­ca­fé erhält­lich.
Nach der Besich­ti­gung laden das Schloss­re­stau­rant, das ab April 2009 mitt­wochs bis sonn­tags geöff­net hat, und der Bier­gar­ten zum Ver­wei­len ein. Für das Wohl der klei­nen Gäs­te sorgt der schloss­ei­ge­ne Spielplatz.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen:
Schloss Nie­der­weis, 54668 Nie­der­weis
E‑Mail: info@schloss-niederweis.de
Web­sei­te: www.schloss-niederweis.de
Tele­fon: 0180 100 1751

Schloss Nie­der­weis